Oberlausitz-Kliniken gGmbH
Oberlausitzer Kliniken

Leistungen der Medizinischen Klinik

Behandlung von Herz-Kreislauf-Krankheiten

Konferenzschaltung mittels Teledoc
Konferenzschaltung mittels Teledoc
  • EKG, 24-Stunden-Langzeit-EKG und 24-Stunden-Blutdruckmessung
  • Ergo- und Spiroergometrie (Belastungs-EKG)
  • transthorakale und transösophageale und 3D Echokardiographie, Kontrastmittelsono und Streßechokardiographie
  • Duplexsonographie der Gefäße (Halsgefäße, Arterien und Venen der Arme und Beine)
  • Gehstreckenbestimmung,
  • Intermediate Care Bereich mit Kreislaufüberwachung einschließlich telemetrische Überwachung und nichtinvasiver Beatmung
  • Fibrinolysetherapie (Auflösungstherapie) bei Lungenembolien und Schlaganfällen
  • Schlafapnoescreening,
  • Bodyplethismographie.
  • Elektrische Kardioversionen bei Herzrhythnusstörungen
  • Implantation und Funktionsüberwachung von Herzschrittmachern, Defibrillatoren und Eventrecordern, einschließlich Nachsorgeuntersuchungen, die zum Teil auch telemedizinisch erfolgen  
  • komplexe Behandlung von Schlaganfallerkrankungen einschließlich Telemedizin im Rahmen des SOS-Net

nach oben

Umfassende Behandlung von Patienten mit Diabetes mellitus und der Folgeerkrankungen

Visite Medizinische Klinik Krankenhaus Bischofswerda
Visite Medizinische Klinik Krankenhaus Bischofswerda
  • gut ausgebautes Schulungszentrum für Diabetiker sowie eine Lehrküche mit vielen Materialien und Möglichkeiten, das Blutzuckermessen und Insulinspritzen zu erlernen
  • extra ausgebildetes Personal berät zur gesunden Ernährung und Lebensführung
  • spezielle Ernährungsberatungen einzelner Erkrankungen (Diabetes, Gallenerkrankung, Fettstoffwechselstörung, arterielle Hypertonie, Stoffwechselstörung (Zöliakie) u.a.)

nach oben

Behandlung von Krankheiten des Gastrointestinaltraktes

  • Abdomensonographie (Ultraschall des Bauches)
  • Kontrastmittelsonographien
  • Oesophago-Gastro-Duodenoskopien (Spieglung der Speiseröhre, des Magens und des 12 Fingerdarmes) einschließlich Argon-Beamer-Behandlungen, Blutstillung und Polypabtragung
  • diagnostische und therapeutische Colo- Sigmoideos- Rectoskopie (Spieglung des Darms) inklusive Lasertherapie, Biopsien, Blutstillung und Polypabtragung
  • ERCP (Gallengangsspiegelung) mit Steinentfernung und Stent-Anlagen
  • Anlage von PEG-Sonden (Percutane endoskopische Gastrostomie = Ernährrungssonden)
  • Leberpunktionen
  • Ultraschallgestützte Punktionen
  • Funktionstest bei Verdauungsstörungen
  • Laryngoskopien und diagnostische Bronchoskopien (Kehlkopf- und Lungenspiegelung)
  • Notfalluntersuchungen des Magen-Darmtraktes bei Blutungen
  • Endosonographie des Rectum (Darmultraschall)
  • Kapselendoskopie

nach oben

Behandlung der Schilddrüse

  • Ultraschall der Schilddrüse
  • Funktionstests der endokrinen Organe
  • Punktionen der Schilddrüse

nach oben

Behandlung von Erkrankungen der Niere

  • Ultraschall der Niere (einschließlich Nierenarterienstenose)
  • Nierenfunktionsdiagnostik
  • Ultraschall- und CT-Punktion
  • verschiedene Dialyseverfahren (in enger Zusammenarbeit mit den nephrologischen Fachärzten des KfH Nierenzentrum Bischofswerda vor unserer Tür)

nach oben

Knochenmarkspunktion, Pleurapunktion, Liquorpunktionen, Ascitespunktion, Leberpunktion

nach oben

Anlage von Dialysekathetern (Sheldon- und Vorhofverweilkatheter)

nach oben

Röntgendiagnostik und Computertomographie

  • Konventionelle Röntgendiagnostik (einschl. Untersuchungen in Durchleuchtung/ Phlebographie) und hochauflösende Computertomographie (16 Zeiler) in Zusammenarbeit mit dem Institut für diagnostische und interventionelle Radiologie

nach oben

Umfangreiche Labordiagnostik und mikrobiologische Untersuchungen

nach oben

Regelmäßige Durchführung eines Tumorbords zur interdisziplinären Besprechung und Therapieplanung von Patienten mit Krebserkrankungen

nach oben

Schmerztherapie

  • Behandlung von

    • Rückenschmerzen
    • Schulterschmerzen
    • Nervenschmerzen
    • Tumorschmerzen
    • Osteoporoseschmerzen
    • CRPS (Morbus Sudeck)
    • Stumpf- und Phantomschmerz

  • Erstellung individueller Behandlungskonzepte

    • nichtinvasive Verfahren:

      • medikamentöse Therapie
      • Physiotherapie (Wärmeanwendungen, aufbauende Bewegungstherapie)

    • invasive Verfahren:

      • Periduralkatheter
      • CT-gestützte Therapie (Facetteninfiltration, periradikuläre Infiltration)
      • Regionale Schmerzkatheter (Scalenus-, 3in1-Katheter)

  • enge Zusammenarbeit mit Orthopädie, Radiologie, Internisten, Neurologen, Psychologen
  • besonderer Stellenwert der Physiotherapie im Schmerzkonzept

nach oben

Ambulante Behandlungsmöglichkeiten

  • 24-Stunden Notfallambulanz
  • Herzschrittmacher-Ambulanz
  • Echokardiographien - insbesondere  transösophageale Echokardiographien
  • Endoskopien (Spiegelungen) des Magens und des Darms sowie der großen und kleinen Atemwege, einschließlich 24-Stunden-Notfallendoskopie
  • Spiroergometrien
  • Thrombosediagnostik
Notfallambulanz
Notfallambulanz

Klinikleitung

Krankenhaus Bischofswerda
Medizinische Klinik

Chefärztin Dr. med. Wilma Aron
Kamenzer Straße 55
01877 Bischofswerda


Kontakt aufnehmen

Sekretariat
Susann Förster
Telefon: (03594) 787 - 3230
Telefax: (03594) 787 - 3238


Kontakt aufnehmen

Spezialisierungen

Sprechstunden

Chefarzt-Sprechstunde
Anmeldung: (03594) 787 - 3230
Termin nach Vereinbarung

Herzschrittmacher-Sprechstunde
Anmeldung: (03594) 787 - 3230
Jeweils Montags

Kardiologische Sprechstunde
Anmeldung: (03594) 787 - 3230
Termin nach Vereinbarung


Aktualisierung: Redaktionsteam, 16.02.2017
Copyright © 2018 Oberlausitz-Kliniken gGmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Krankenhaus Bautzen · Am Stadtwall 3 · 02625 Bautzen · Telefon: (03591) 363 - 0 · Telefax: (03591) 363 - 2455
Krankenhaus Bischofswerda · Kamenzer Str. 55 · 01877 Bischofswerda · Telefon: (03594) 787 - 0 · Telefax: (03594) 787 - 3177
Email: info@oberlausitz-kliniken.de

Landkreis Bautzen
Netzwerk für Gesundheit und Soziales
Ärzte für Sachsen
DocStop