Sprechstunden / Ambulanzen Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

Kinder- und jugendärztliche Notfallambulanz

Kassenärztliche Notfallsprechstunde für Kinder und Jugendliche

Wochenende, Feiertage, Brückentage: 9.00 bis 13.00 Uhr

Kontakt: Telefon: (03591) 363-2315

24-Stunden-Hotline: Telefon: (03591) 363-77777

In den Ambulanzräumen (Haus 3, Zugang über Eingang SÜD Am Stadtwall oder Haupteingang) finden Notfallsprechstunden niedergelassener Kinderärzte der Region statt:

Es erfolgt keine Terminvergabe. Die Reihenfolge der Behandlung erfolgt nach medizinischer Notwendigkeit (Schwere der Erkrankung).

Außerhalb dieser Zeiten stellen die Ärzte der Klinik die Notfallversorgung sicher, wobei sich der Versorgungsauftrag auf die Versorgung dringender und lebensbedrohlicher Notfälle beschränkt.


 Nach oben

Spezialambulanzen

Im Rahmen einer kassenärztlichen Ermächtigung können Kinder und Jugendliche auf Überweisung von Kinder- und Jugendärzten mit speziellen Fragestellungen vorgestellt oder im Rahmen der Langzeitbehandlung chronischer Erkrankungen mitbetreut werden.

Die Terminevergabe erfolgt nach telefonischer Absprache unter Telefon: (03591) 363-2315. Wir bitten bei Neuvorstellungen zuvor um Übermittlung des Überweisungsscheines und früherer Befunde und Berichte per Post oder Telefax: (03591) 363-2566.

  • Gastroenterologie und Ernährung, Darmsonografie
  • Neuropädiatrische Ambulanz (Epilepsie bei Kindern und Jugendlichen, Hydrozephalus, EEG bei anderen Erkrankungen)
  • Diabetes bei Kindern und Jugendlichen, endokrinologische Erkrankungen
  • Sonografie

 Nach oben

Ambulante diagnostische und Behandlungsleistungen

  • Magen-Darm-Erkrankungen
  • chronisch entzündliche Darmerkrankungen (Langzeitbetreuung, Infliximab-Therapie)
  • Erkrankungen von Leber, Gallenwegen, Bauchspeicheldrüse
  • Ernährungs- und Gedeihstörungen
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Zöliakie
  • Obstipation (Verstopfung)
  • Übergewichtigkeit
  • Diabetes mellitus Typ 1 (Langzeitbetreuung)
  • Epilepsie (Krampfleiden) (Langzeitbetreuung)
  • Hydrocephalus (Langzeitbetreuung)
  • EEG bei anderen Erkrankungen
  • Schlafstörungen
  • sonografische Diagnostik von Abdomen, Gehirn durch die offene Fontanelle,
  • Schilddrüse, Weichteilen, Darm
  • Betreuung von Patienten mit Dauersonden oder PEG
  • Diagnostik von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und von Herzfehlern

 Nach oben
 Zurück
 Seite drucken